Zertifizierte Weiterbildung auf der TALENTpro

Am 25. und 26. März 2020 wird zum dritten Mal das beliebte Expofestival TALENTpro im Zenith in München gefeiert. Neben dem offenen Besucherbereich finden Interessenten in den Masterclasses praxisnahe Fortbildungsmöglichkeiten inklusive Weiterbildungszertifikat. Der benachbarte Kohlebunker ist mit seinen geschlossenen Bereichen die ideale Location für dieses Format.

Die dritte Ausgabe des Expofestivals TALENTpro bietet Recruitern, Talentmanagern, Employer-Branding- und Personalverantwortlichen neben den frei zugänglichen Bereichen eine weitere Besonderheit. Im Kohlebunker finden an beiden Tagen in geschlossenen Räumen mehr als 50 Masterclasses statt, die den Teilnehmern anspruchsvolle Fortbildungen versprechen. Masterclasses vertiefen die Inhalte der Hauptbühnenvorträge und Meet-ups des Expofestivals und sichern den Besuchern solides Expertenwissen für die ausgewählten Themen. Anwesende lernen beispielweise neue Sourcing Skills und Tools kennen oder erfahren neueste Methoden, die Generation Z anzusprechen. Innerhalb von jeweils 60 Minuten tauchen Teilnehmer in Fokusthemen ein, dabei liefern Fachreferenten praxisorientierte Lösungen zur Alltagsbewältigung.

Werbung
SALE upo Azubi-Einstellungstests 2021

Im Nachgang erhalten die Teilnehmer Weiterbildungszertifikate des HRM Research Institute. Exemplarisch stellt das Team der TALENTpro drei Masterclass-Themen vor.

HR meets Procurement

Dr. Heinz Schäffer, Mitglied des Vorstands beim BMÖ (Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich) setzt sich mit dem Einkauf von Personaldienstleistungen auseinander. Er identifiziert Chancen und Gefahren bei der Beschaffung und vermittelt Tipps zum professionellen Umgang mit dem Thema.

Active Sourcing und weitere Tipps für intelligentes Recruiting

Jan Hawklicek von „die grüne 3 GmbH“ verrät in seinem Crashkurs Active Sourcing, wie man in Lebenslaufdatenbanken wie Xing oder LinkedIn anhand der Booleschen Suche Daten strukturiert durchsucht. Wie Personaldienstleister und –berater ihr Recruiting effektiv und gleichzeitig effizient gestalten, erarbeitet Mark Brenner, Geschäftsführer von Brenner-Tekath Personalberatung, gemeinsam mit den Teilnehmern in seiner Masterclass.

Über Recht und Unrecht negativer Bewertungen

Was tun gegen negative Bewertungen im Netz? Der Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Dr. Jonas Kahl von Spirit Legal zeigt rechtliche Möglichkeiten, gegen Autoren unzulässiger Äußerungen sowie gegen Bewertungsportale vorzugehen.

Eine Übersicht über alle Masterclasses und die Registrierungsmöglichkeit sind online im Programmteil unter www.talentpro.de zu finden.

Pressemitteilung

Talentpro