Sind Nachhaltigkeit und Umweltschutz ein Must-have bei der Ausbildungsplatz-Entscheidung?

Nachhaltigkeit als Thema im Azubi-Marketing

Recruiting Impuls | Für Studierende ist – insbesondere ökologische – Nachhaltig­keit ein relevanter Faktor zur Wahl ihres künftigen Arbeitge­bers. Das zeigt z.B. die Universum Student Survey 2021.

Auch für 56,4% der Ausbildungsplatz-Interessierten ist Klima-/ Umweltschutz an sich ein wichtiges bis sehr wichtiges Thema, wie die Azubi-Recruiting Trends 2020 belegen. Aber nur 13,3% der jungen Leute zählen ein achtsames Umgehen des Ausbildungsbetriebes mit Klima-/Umweltschutz zu einem der 3 wichtigsten Faktoren, weshalb sie sich für oder gegen einen Arbeitgeber entscheiden.

Für euer Azubi-Marketing heißt das:

  • Es liegt nicht entscheidend an Themen wie Umwelt-/ Klimaschutz oder Nachhaltigkeit, warum sich junge Leute für euer Unternehmen als Ausbildungsbetrieb interessieren und entscheiden.
  • Die Themen Umwelt/Klima/Nachhaltigkeit können aber bei der Entscheidung zwischen zwei oder mehr grundsätzlich interessanten Unternehmen den Ausschlag geben.

Daher solltet ihr euren Fokus im Azubi-Marketing derzeit nicht auf das vermeintliche In-Thema Nachhaltigkeit legen. Aber es ist sinnvoll über das, was ihr in dieser Richtung unternehmt bzw. plant, „nebenbei“ kommunizieren – in Text, Bild und Video.

Über Nachhaltigkeit „nebenbei“ kommunizieren

  • Betrieb und Beschaffung: Zeigt z. B., wie in eurem Unternehmen sorgsam mit Rohstoffen umgegangen wird, Recycling betrieben wird oder ihr aktiv Umweltschutz (Energieverbrauch/Einsatz erneuerbarer Energien, Klimatisierung, Abfallmanagement, Logistik, Dienstreisen, Herstellen nachhaltiger Produkte/Produktvarianten) betreibt …
  • Rahmenbedingungen für Mitarbeitende: Gebt Einblicke, wie ihr Mitarbeiter*innen darin unterstützt, umwelt-/klima-schonend zu handeln, z.B. durch Car-Sharing-Angebote, Bike-Leasing, E-Tankstellen, Möglichkeiten flexiblen, mobilen Arbeitens und Jobticket, Verkauf von Fair-Trade-Kaffee im Bistro oder Verwendung regionaler Produkte in der Kantine etc.
  • Aktionen: Berichtet bzw. lasst eure Mitarbeiter*innen berichten über Nachhaltigkeitsaktionen, die ihr als oder im Unternehmen initiiert oder an denen ihr euch beteiligt, z.B. Klimaschutz-Projekte,  Azubi-Projektwochen zum Thema Nachhaltigkeit, Müllsammel-/Baumpflanz-Aktivitäten, Auszeichnung nachhaltiger Verbesserungsvorschläge  usw.

Apropos Azubi-Projektwochen – Nachhaltigkeit ist ein klasse Thema dafür: was haben wir, was können wir machen und wie umsetzen? Und ganz nebenbei werden Azubis auch im Freundes-/ Bekanntenkreis von diesen Projekten berichten und so Multiplikatoren für euch sein!


Make a Difference - Azubi Recruiting Tipps

Mehr Azubi-Recruiting Tipps findest du im Reader „Make a Difference“

Mit diesen 12 Tipps machst du einen echten Unterschied und sammelst Pluspunkte bei Ausbildungsinteressierten.

* Auch wenn wir zu Gunsten der Lesbarkeit auf die gleichzeitige Nutzung aller Genderformen verzichten, meinen wir immer alle Geschlechter.

Ruth Böck
Hallo, ich bin einer der Köpfe von upo - Bausteine für Rekrutierungserfolg. Als #RecruitingStarkMacher unterstützen wir Recruiter, mit einem echt starken Recruiting einen erlebbaren Unterschied zu machen. Und so mehr Rekrutierungserfolg zu erzielen. Außerdem bin ich Initiatorin und Mitmacherin dieses Fachportals Rekrutierungserfolg.de. Wenn dir meine Beiträge gefallen, dann trage dich hier gerne für unser upo Magazin mit Tipps & Hinweisen für #RecruitingStarkMacher ein.