Pro & Contra Einsatz Personalberater/Dienstleister aus Bewerbersicht

 

Wahrgenommene Vorteile

  • umfangreiche Kenntnisse der Rekrutierungskanäle und Nutzung von innovativen Rekrutierungskanälen => zielgerichtete und professionelle Ansprache
  • kompetente Anwendung von Rekrutierungsmethoden => objektivere und ganzheitlichere Bewertung der Kandidaten
  • Umfangreiche Recruiting-Erfahrung => Fürsprecher, auch wenn mal eine gewünschte Qualifikation fehlt oder Werdegang nicht ganz gradlinig ist
  • intensive und zuverlässige Betreuung von Bewerbern, mehr Kontaktpflege => Wertschätzung
  • objektive Unternehmensdarstellung und Marktüberblick => Beratung der Bewerber; man kann auch mal Nein sagen, ohne sich direkt mit dem Unternehmen zu verderben
  • Bewerbertipps – sie kennen ihre Kunden und wissen, worauf diese Wert legen => Vermeidung grober Fehler bei persönlichen Kennenlernsituationen in Unternehmen
  • haben möglicherweise weitere passende Angebote bei anderen Kunden, falls es mit der eigentlichen Stelle nicht klappt => mit einer Bewerbung hat man mehrere „Eisen im Feuer“

 

Skepsis

  • kein direkter Kontakt zum Unternehmen => wenig Möglichkeit persönlichen Bezug zum Unternehmen zu entwickeln
  • mangelnde Unternehmenskenntnis => Informationen aus zweiter Hand, keine Erfahrungswerte, z.B. über konkrete Arbeitsabläufe, Arbeitsklima etc.
  • Risiko, dass Personaldienstleister Jobs anbieten, die wenig damit zu tun haben, was man eigentlich sucht => Unkenntnis über eigentliche Aufgaben hinter dem angebotenen Job
  • Geringschätzungssignal: Unternehmen macht sich nicht die Mühe, selbst zu suchen/auszuwählen => Effizienz ist handlungsleitend im Unternehmen – Mitarbeiter zählen nicht viel
  • Unklare Kontaktperson => Unsicherheit, an wen man sich bei Nachfragen wendet
  • Risiko, dass andere Bewerber bevorzugt werden, weil Vermittlung über Personalberater/-dienstleister die Unternehmen – ggf. unterschiedlich viel Geld - kostet

 

Möglichkeiten, der Skepsis zu begegnen

  • Kontakt zum Unternehmen zulassen, z.B. über Social Media
  • Umfangreiches und offenes Briefing der Berater/Dienstleister; langjährige Zusammenarbeit statt Berater-Hopping
  • Beratern/Dienstleistern Möglichkeit geben, mit den suchenden Fachabteilungen zu sprechen/hier Einblick zu nehmen; Berater/Dienstleister mit Branchen- & Jobkenntnis einschalten
  • Kandidaten/Beratern darlegen, warum man Dienstleiter/Berater einschaltet => hier die links stehenden Vorteile stark machen; durch Informationen über Mitarbeiterbild und Mitarbeiterleistungen etc. das „soziale Gesicht“ des Unternehmens zeigen
  • Klare Kontaktpersonen benennen und für intensiven Austausch zwischen internen und externen Ansprechpartnern sorgen (kollegiale Zusammenarbeit)
  • Einheitliches Routing aller Bewerbungen für die Stelle, bei der Dienstleister/Berater eingeschaltet ist, auf den Berater/Dienstleister
  • ...

 

 

Allgemeine Informationen

Recruiting News

Mittwoch, 11.12.2019, Haufe RSS
Die Automobilunternehmen haben aus Sicht ihrer Mitarbeiter deutlich an Arbeitgeberattraktivität...
Dienstag, 10.12.2019, Spiegel Online RSS
Die Wirtschaft schwächelt, doch die Löhne steigen: Tarifbeschäftigte können sich laut...
Dienstag, 10.12.2019, Haufe RSS
Es gab 2019 etliche Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichts, die für die tägliche Praxis von...

Alle Recruiting-News »

Werbung
upo Recruiting Check - Infobox
Werbung

Ihr Eintrag im Anbieterverzeichnis

Anbieterverzeichnis recruiting, anbieter recruiting software, dienstleister recruiting

Sind Sie Produktanbieter, Dienstleister oder Interims-Manager für das Recruiting Business? Dann werden Sie registrierter Partner in unserem Anbieterverzeichnis.

Hier haben Sie verschiedenen Möglichkeiten, sich als geeigneter Business Partner für das Recruiting vorzustellen. Tragen Sie sich gleich ein und werden Sie gefunden!

Weitere Infos hier.

Weiterlesen