Online-Tests zur Mitarbeiterauswahl gesucht? – Mit diesen Leitfragen kommt ihr schneller ans Ziel

Online-Tests zur Bewerberauswahl - Leitfragen für den besten Produkt-Match

Online-Tests zur Mitarbeiterauswahl gehören heute bei vielen Arbeitgebern zum Framework eines professionellen Recruitingprozesses. Sie ermöglichen – je nach Test – schnell, gezielt und objektiv mehr über Kenntnisse, Fähigkeiten, Persönlichkeit und Potenziale von Bewerbenden zu erfahren. Das ist auch und gerade in Zeiten von Fachkräfte-Engpässen wichtig. Denn ohne eine gute Passung sind Stellen schnell wieder vakant – und damit ist keinem gedient. Die Wahl des richtigen Onlinetests zur Unterstützung des Kennenlern- und Auswahlprozesses von Bewerbenden kann jedoch eine ganz schöne Herausforderung sein.

Gerade jetzt im Herbst – die Budgetplanung und die Planungen für das nächste Jahr in Sichtweite – beschäftigen sich erfahrungsgemäß wieder viele Unternehmen mit diesem Thema. Ob zum Start der nächsten Runde des Azubi-Recruitings, als Ergänzung zur Auswahl von Trainees oder als Tool zur Feststellung von relevanten Wissen oder vorhandener Kompetenzen bei Fachkräften – Einsatzmöglichkeiten gibt es viele.

Damit die Suche und Auswahl möglichst einfach und zügig erfolgen kann, haben wir für euch im Blog von HRM.de ausführlich die Punkte zusammengestellt, die dabei helfen können, den perfekten Onlinetest für eure Anforderungen zu finden. Denn wenn ihr diese Punkte klar habt, könnt ihr viel zielgerichteter Anbieter ansprechen, eure Fragen klären und schneller ans Ziel kommen. Hier die Kurzfassung – los geht’s:

1. Testziel

Legt fest, was ihr mit dem Test erreichen möchtet. Möchtet ihr die Testteilnehmenden zur Selbstreflexion anregen oder die Anforderungen an die Stelle oder den kulturellen Fit abklären? Dies beeinflusst die Art der Fragen und die Anforderungen, die der Test abdecken sollte.

Anzeige
Download Recruiting Social Media Kalender 2024

2. Testinhalte

Überlegt, ob ihr auf vorgefertigte Inhalte von Testanbietern zurückgreifen möchtet oder eigene Testinhalte integrieren wollt. Möchtet ihr den Test vielleicht spezifisch auf einen bestimmten Job oder eine Bewerberzielgruppe zuschneiden oder soll er eher universell einsetzbar sein?

3. Testorganisation und -durchführung

Fragt euch, ob der Test unter Beobachtung vor Ort durchgeführt werden soll oder ob die Testteilnehmenden ihn von jedem Ort aus unbeobachtet absolvieren können sollen. Macht euch Gedanken über die Testdauer, die Bereitstellung der Testzugänge und die Frage, ob die Durchführung pseudonymisiert oder mit Klarnamen erfolgen soll.

4. Gestaltung des Online-Tests

Was sind eure Vorstellungen zur Testgestaltung? Das betrifft einerseits generell das äußere Erscheinungsbild. Überlegt dabei z.B. auch, ob ihr den Test individualisieren möchtet, z.B. durch die Einbindung von Logos, Anpassung von Farben und Schriftarten oder die Möglichkeit, eigene Bilder, Videos oder Grafiken einzufügen. Bedenkt aber auch Themen wie “Anti-Pfusch”-Maßnahmen und die Sinnhaftigkeit der Randomisierung von Fragen.

5. Testauswertung

Bei diesem Punkt solltet ihr diskutieren, wie differenziert ihr Ergebnisse haben wollt. Möchtet ihr Ergebnisse erhalten, die sowohl das Gesamtergebnis als auch Modulergebnisse und Ergebnisse einzelner Aufgaben umfassen? Welche Art der Ergebnisdarstellung bevorzugt ihr: tabellarisch, grafisch oder in Textform? Denkt auch darüber nach, ob ihr Vergleichswerte benötigt und wer auf Unternehmensseite Zugriff auf die Ergebnisse haben sollte.

6. Systemintegration

Überlegt auch, ob und wie der potenzielle Test in eure IT-Systemlandschaft integriert sein sollte. Reicht euch ein Stand-alone-Test oder bevorzugt ihr eher ein eigenes Testverwaltungssystem oder die Anbindung des Tests an euer Bewerbungsmanagement- oder Personalverwaltungssystem über eine Schnittstelle?

7. Vertragsgestaltung

Macht euch in diesem Punkt Gedanken darüber, welches Lizenzmodell und welchen Preis ihr anstrebt. Berücksichtigt dabei auch eventuelle Zusatzleistungen wie Setup, Schulungen oder Hotline-Support. Fragt euch auch, welche Anforderungen ihr an die Verfügbarkeit des Tests, die Gültigkeitsdauer der Testzugänge und Datenschutzthemen habt.

Nachdem ihr für diese Fragen Antworten gefunden habt, erstellt euch am besten ein Bewertungsraster. Damit könnt ihr die verschiedenen Onlinetest-Angebote vergleichen und gezielte Nachfragen an Anbieter stellen. Auf diese Weise gelingt euch eine gut strukturierte Auswahl des perfekten Online-Tests, der möglichst optimal zu euren Anforderungen passt.

Und zur Ergänzung der Leitfragen: Glossar Online-Test Expertensprech

Holt euch zusätzlich hier gleich noch als Download unser beliebtes Glossar mit 50+1 Begriffen rund um Online-Tests. Das hilft sehr gut, manch Expertensprech von Testanbietern besser zu verstehen.

Mit den Leitfragen und dem Glossar seid ihr bestens gerüstet, um den perfekten Produkt-Match für euch zu finden.

* Auch wenn wir zu Gunsten der Lesbarkeit auf die gleichzeitige Nutzung aller Genderformen verzichten, meinen wir immer alle Geschlechter.

Ruth Böck
Ruth Böck
Hallo, ich bin einer der Köpfe von upo - Bausteine für Rekrutierungserfolg. Als #RecruitingStarkMacher unterstützen wir Recruiter, mit einem echt starken Recruiting einen erlebbaren Unterschied zu machen. Und so mehr Rekrutierungserfolg zu erzielen. Außerdem bin ich Initiatorin und Mitmacherin dieses Fachportals Rekrutierungserfolg.de. Wenn dir meine Beiträge gefallen, dann trage dich hier gerne für unser upo Magazin mit Tipps & Hinweisen für #RecruitingStarkMacher ein.