Business Partner Magazin

Statement zum Internationalen Frauentag: „Nur 20 Prozent Frauen in der IT“

Freitag, 06.03.2015 - von: 4Scotty GmbH


dummy firmenlogo

Pressemitteilung | Am Sonntag, 08.03 2015 wird weltweit der Internationale Frauentag gefeiert. Dazu hat sich Matthias Schleuthner, Gründer von 4Scotty, zum Anteil von Frauen in der IT geäußert und auf Ursachenforschung begeben, um herauszufinden, warum in Deutschland so wenige Frauen in der IT beschäftigt sind. Hier sein Statement:

"Es gibt noch immer viel zu wenige Frauen in der IT in Deutschland. Die Unternehmen scheitern seit Jahren daran, den Frauenanteil in MINT-Unternehmen signifikant zu erhöhen. Der ins Leben gerufenen jährliche „Girls’Day“ oder ähnliche Events bleiben in der Regel Ein-Tages-Veranstaltungen ohne langfristige Wirkung. Hin und wieder trifft man Frauen in der Qualitätssicherung, im UI-Design, im Projektmanagement und vor allem im IT-Consulting an. In der Software-Entwicklung oder in der Systemadministration sind sie leider noch immer eine Seltenheit.

Nur 20 Prozent Frauen in der IT

In meinen 15 Jahren als auf die IT spezialisierter Personalberater kann ich mich an drei Vermittlungen von reinen Software-Entwicklerinnen erinnern: zwei davon kamen nicht aus Deutschland. Im IT-Infrastruktur-Bereich kann ich mich an keine einzige Platzierung erinnern. Dabei würde jeder IT-Abteilung ein höherer Frauenanteil extrem gut tun – nicht nur mit Blick auf Teamarbeit, Arbeitsatmosphäre und Organisation. Ich bin davon überzeugt, dass Frauen mit ihrer Detailgenauigkeit, ihrem Fingerspitzengefühl und ihrer oft sehr ausgeprägten strukturierten Arbeitsweise extrem gute Software-Entwicklerinnen oder Systemmanagerinnen sind. Ein Gewinn für jedes Unternehmen!

Ich glaube wir haben es hier mit einem gesellschaftlichen Problem in Deutschland zu tun. Frauen in IT-Berufen werden immer noch wenig respektiert. Da reiht sich die IT in andere technische Berufsgruppen nahtlos ein: In den Köpfen sind technische Berufe den Männern vorbestimmt. Frauen werden so abgeschreckt und scheuen sich auch selbst davor in diese Männerdomäne vorzudringen.

Lösung: Heranführung an die Technik bereits im sehr jungen Alter

Was ist zu tun? Ich denke man sollte ganz früh ansetzen und junge Mädchen schon im Grundschulalter an IT-Themen gemeinsam mit Jungen heranführen. Man muss sie mit sehr praxisnahen Anwendungsbereichen aus ihrem Leben, die sie wirklich interessieren, abholen. Hier sind sowohl staatliche Institutionen als auch die händeringend fachkräftesuchende Industrie gefragt, Praxis unmittelbar erlebbar zu machen und langfristiges Interesse zu wecken. Frauen werden dann ganz von selbst mehr IT-Anteile im Arbeitsmarkt erobern."

Weitere Informationen unter www.4scotty.com.

Allgemeine Informationen
Update Recruiting- die Recruiting Topics des Monats
Werbung
upo Recruiting Check - Infobox
Werbung

Ihr Eintrag im Anbieterverzeichnis

Anbieterverzeichnis recruiting, anbieter recruiting software, dienstleister recruiting

Sind Sie Produktanbieter, Dienstleister oder Interims-Manager für das Recruiting Business? Dann werden Sie registrierter Partner in unserem Anbieterverzeichnis.

Hier haben Sie verschiedenen Möglichkeiten, sich als geeigneter Business Partner für das Recruiting vorzustellen. Tragen Sie sich gleich ein und werden Sie gefunden!

Weitere Infos hier.

Weiterlesen