Kurzstudie zur HR-Funktion in und nach der Corona-Krise

Ist mein Unternehmen Krisengewinner oder droht ein Verlust der Existenzgrundlage? Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf die Unternehmensentwicklung? Und vor allem: Welche Rolle muss HR in der Krise einnehmen? Diesen und weiteren Fragen geht die Personal- und Managementberatung Kienbaum in der aktuellen Kurzstudie „HR Pulse Check – Die HR-Funktion in und nach der Corona-Krise“ nach.

Rund 200 HR-Führungskräfte – davon etwa ein Drittel aus den größten Unternehmen in Deutschland – wurden zu ihrer Einschätzung der Auswirkungen der Corona-Krise auf die Geschäftsentwicklung, Belegschaft und Personalarbeit ihres Unternehmens befragt.

Werbung
SALE upo Azubi-Einstellungstests 2021

„Im Kontext der wohl schwierigsten wirtschaftlichen Lage und schwersten humanitären Krise seit Bestehen der Bundesrepublik sollen die Studienergebnisse mit ihren Handlungsempfehlungen Entscheidungsträgern in der HR-Funktion als Zwischenbilanz mit Implikationen zur Ausrichtung der Personalarbeit dienen“, erklärt Studienleiter Prof. Dr. Walter Jochmann, Managing Director und Partner bei Kienbaum.

Vom Krisenmodus zur Post-Krisenplanung

In der akuten Krise nehmen aus Sicht der Befragten die Maßnahmen zur Krisenbewältigung wie die intensive Mitarbeiterkommunikation und -bindung oder der Schutz der Belegschaft mit einer Zustimmung von 85 Prozent respektive 76 Prozent eine deutlich wichtigere Rolle ein, als beispielsweise die Liquiditätssicherung mit 58 Prozent oder die Kundenbindung mit 54 Prozent Zustimmung. Die priorisierten Handlungsfelder für die Zeit nach der Krise sind klar „New Ways of Working“ mit 73 Prozent Zustimmung, gefolgt von agiler Unternehmenstransformation mit 50 Prozent Zustimmung. Vollständige Restrukturierungen des Unternehmens erwarten immerhin 38 Prozent der Befragten.

Studienleiter Jochmann bringt die Ergebnisse auf den Punkt: „Die deutsche Unternehmenslandschaft erwartet ein hohes Maß an Reorganisation – in Abhängigkeit vom Grad der Betroffenheit entweder in Form effizienzgetriebener Restrukturierungen oder in Form von Wachstums- und Innovationsoffensiven.“

Die zukünftige Rolle der HR

Im Fokus der HR-Funktion stehen in der akuten Situation Mitarbeiter im Krisenstab mit 80 Prozent, Gesundheitsschutz mit 50 Prozent und digitales Lernen mit 46 Prozent Zustimmung im Fokus, während andere Personalprozesse als weniger bedeutend und weniger starken Veränderungen unterliegend eingestuft werden. Die Rolle des Betriebsrats wird als hoch konstruktiv bewertet; auch bestätigt sich der positive Beitrag der Einführung von Kurzarbeit auf Personalkapazitäten und -kosten.

Die Kurzstudie „HR Pulse Check – Die HR-Funktion in und nach der Corona-Krise“ steht zum Download unter https://www.kienbaum.com/de/publikationen/hr-pulse-check/ bereit.

Kienbaum Communications Gmbh & Co. Kg