Honorar Interims-Recruitment

Honorare im Interims-Recruitment

Die Spannweite der Tagessätze ist groß und abhängig davon, wie lange Projekte dauern, an welchem Ort sie stattfinden und welche Erfahrungen und Kenntnisse der Interim-Recruiter mitbringen soll. Informationen zu Tagessätzen sind dürftig. Hier ein paar Anhaltspunkte:

  • Das Personalmagazin weist in seiner Ausgabe 06/2017 auf eine Umfrage der Ludwig Heuse GmbH (Interims-Management in Deutschland 2017) hin, nach der HR-Interimsmanager einen durchschnittlichen Tagessatz von 1.043 EUR erzielen. 22% der HR-Interimsmandate fallen auf den Bereich Recruiting.
  • PMC Interim Management GmbH stuft Freelancer mit genau definierten Arbeitspaketen, wozu auch klassische HR-Arbeit zählt in die Größenordnung bis 800,- Euro zzgl. MwSt. Tagessatz ein.
  • Rückt man von der Spezialisierung Recruiting etwas ab, gibt auch die aimp-Providerumfrage 2020 interessante Hinweise auf Tagessätze von Interim-Managern. 2020 lag dieser im Durchschnitt bei 1.169 EUR. Die durchschnittliche Auslastung pro Jahr liegt bei 134 Tagen (2020).

Als Faustformel wird auch der Wert „1% des Bruttojahresentgelts eines Angestellten“ in der entsprechenden Position als Anhaltspunkt für den realisierbaren Tagessatz netto zzgl. Spesen genommen.

Ruth Böck
... ist einer der Köpfe von upo - Bausteine für Rekrutierungserfolg. Als "Recruiting-Qualitäterin" unterstützt sie Arbeitgeber in der Professionalisierung ihres Recruitings durch Recruiting Checks und Beratung, Konzeption von Recruiting Instrumenten, operative Recruiting Services (RPO) oder den Ausbau von Recruiting Kompetenz durch Webinare, Seminare und Workshops. Außerdem ist sie die Initiatorin von Rekrutierungserfolg.de - dem Portal für das Recruiting.