Die Suche nach Arbeitskräften in Österreich boomt wieder

Fotocredit: karriere.at

Die aktuellen Corona-Lockerungen bringen einen bisher kaum gesehenen Optimismus in den heimischen Arbeitsmarkt zurück – sowohl auf Arbeitgeber*innen- als auch auf Arbeitnehmer*innenseite. Die Anzahl der durchschnittlich aktiven Stelleninserate auf dem Jobportal karriere.at stieg im Mai 2021 um mehr als 90 Prozent zum Vergleichsmonat 2020 an und übertraf sogar die Werte aus 2019 um 14 Prozent. Im Monatsvergleich brachte der Mai 2021 kräftige Zuwächse an aktiven Stelleninseraten: Die Branche Sport und Freizeit verzeichnete ein Plus von 37 Prozent im Vergleich zu den Aprilzahlen, Luft- und Raumfahrt legten um 29 Prozent zu. Gastgewerbe und Tourismus schrieben gleichzeitig ein Plus von 19 Prozent. „Seit der Ankündigung erster Öffnungsschritte Mitte April ist die Anzahl der Stelleninserate auf karriere.at in allen Branchen signifikant gestiegen. Die weiteren Öffnungsschritte im Juni werden den Bedarf an Arbeitskräften insbesondere in der Gastronomie und im Sommertourismus weiter ankurbeln“, erklärt Georg Konjovic, CEO von karriere.at.

Suche nach Barkeepern verdreifacht

Dass vor allem die heimische Gastronomie nach den langen Monaten des Lockdowns momentan wieder boomt, zeigen die Daten der auf Handwerk, Gastro und Handel spezialisierten Job-Plattform hokify aus dem letzten Monat: Die Suche nach Gastronomiejobs stieg im Mai im Vergleich zum Vormonat um satte 94 Prozent, gleichzeitig nahm die Jobsuche im Sommertourismus um 63 Prozent zu. An dritter Stelle standen Ferialjobs mit 30 Prozent mehr Jobsuchen. „Die heimische Gastronomiebranche hat mit Spannung auf die Lockerungen und die Erweiterung der Öffnungszeiten gewartet. Hier blicken wir in den kommenden Wochen einer Wiederbelebung der Nachtgastronomie positiv entgegen. So hat sich etwa die Suche
nach Barkeeper*innen im letzten Monat mehr als verdreifacht. Gleichzeitig beobachten wir, dass die Nachfrage nach Fachkräften in Industrie, Produktion und Handwerk massiv steigt“, sagt Karl Edlbauer, Co-Founder und CMO von hokify.

Werbung
SALE upo Azubi-Einstellungstests 2021

Arbeitsmotivation derzeit hoch

Die Lockerungen im öffentlichen Leben wirken sich zudem positiv auf die Arbeitsatmosphäre aus. Eine aktuelle, nicht repräsentative Online-Erhebung von karriere.at zeigt, dass mehr als die Hälfte der rund 2.300 befragten User*innen ihre momentane Arbeitsmotivation als „hoch“ oder sogar „sehr hoch“ einschätzt. Rund ein Viertel der Befragten (27 Prozent) spürt die Corona-Maßnahmen im Arbeitsalltag mittlerweile nur mehr kaum, rund ein Drittel von ihnen befindet sich nicht mehr im Homeoffice. „Diesen ausgesprochen hohen Optimismus und eine bisher kaum gesehene Dynamik am Arbeitsmarkt sollten sowohl Unternehmen als auch Arbeitnehmer*innen für sich nutzen. Es gilt einerseits, durch attraktive Angebote die hohe Motivation der Mitarbeitenden aufrechtzuerhalten, und andererseits die attraktiven Stelleninserate für die berufliche Weiterentwicklung zu nutzen“, rät karriere.at-CEO Georg Konjovic.

Pressemitteilung