Die 7+1 Must-have-Fähigkeiten starker Recruiter

Must-have Fähigkeiten starker Recruiter

“Was zeichnet eigentlich starke Recruiter aus und hebt einen Top-Recruiter ab von einem durchschnittlichen?” Die Frage stellen sich und uns (angehende) Recruiter sowie Recruiting-Verantwortliche, die ihre Teams verstärken wollen oder KMU, die darüber nachdenken eine Recruiting-Funktion zu etablieren.

Klar ist, dass Recruiter einschlägige fachliche Kompetenzen (z.B. Eignungsdiagnostik, Interviewtechniken, … sowie Branchen-, Unternehmens- und Kenntnisse zur jeweils zu besetzenden Stelle) mitbringen muss. Aber über welche der vielfältigen sozialen und persönlichen Fähigkeiten sie insbesondere verfügen müssen, um effektiv und langfristig nachhaltig rekrutieren zu können, das ist oft nicht so klar. Hier sind die aus unserer Experten-Sicht wichtigsten Fähigkeiten starker Recruiter:

1 | Kommunikationsfähigkeit

Starke Recruiter haben die Fähigkeit, verständlich, klar und adressatengerecht auf den Punkt zu kommunizieren, sowohl schriftlich als auch mündlich. Das ist entscheidend, um Kandidaten erfolgreich anzusprechen und mit ihnen in Verbindung zu bleiben, Vorstellungsgespräche anforderungsorientiert zu führen und mit eigenen Teammitgliedern sowie internen Schnittstellen, wie Hiring Managern oder HR-Business Partnern, entlang des Kommunikationsprozesses reibungslos zusammenzuarbeiten.

2 | Empathie und Fähigkeit zum Beziehungsmanagement

Beziehungen zu Kandidaten, Hiring Managern, Fachbereichen und externen Partnern aufbauen und pflegen, können starke Recruiter besonders gut. Dazu setzen sie sich einerseits intensiv mit den Erwartungen und Bedürfnissen der potenziellen Kandidaten auseinander und interessieren sich andererseits auch für die Situation des jeweiligen Hiring Managers und seines Teams. Und last but not least haben starke Recruiter auch immer einen Blick für ihre Teamkolleg*innen und gemeinsame Ziele, um bei Bedarf Wissen und Erfahrung zu teilen sowie aktiv zu unterstützen. All das verbessert die interne Zusammenarbeit und den Rekrutierungsprozess und unterstützt eine positive Candidate Experience.

Anzeige
Download Recruiting Social Media Kalender 2024

3 | Verhandlungsgeschick

Bei der Ansprache und Einstellung von Kandidaten zeigen starke Recruiter Verhandlungsgeschick, um die Bedürfnisse des Unternehmens als auch die Erwartungen der Kandidaten zusammenzubringen. Kenntnisse über Arbeitsmarktbedingungen und -trends helfen ihnen dabei, faire und attraktive Angebote zu machen. Kenntnisse zu Bewerbenden, ihren Pain Points und Erwartungen lassen sie leichter Kompromisse finden, die beiden Seiten gerecht werden.

4 | Analytische Fähigkeiten

Die Fähigkeit, zielgerichtet Informationen zu sammeln, Zahlen, Daten und Fakten zu interpretieren, Trends zu erkennen und Erkenntnisse daraus abzuleiten, stärkt Recruiter darin, ihre Personalmarketing- und Recruiting-Strategien kontinuierlich zu überprüfen und zu verbessern. Im operativen Recruiting machen analytische Fähigkeiten Recruiter stark darin, die am besten passende Person zu identifizieren und mit Hilfe der gewonnenen Informationen auch für das Unternehmen zu gewinnen.

5 | Organisations- und Priorisierungsfähigkeit

Starke Recruiter sind in der Lage sein, den Überblick über verschiedene Kandidaten, offene Positionen und den Fortschritt von Bewerbungsprozessen zu behalten. Auch bei hoher Arbeitsbelastung und häufig wechselnden Prioritäten können sie sich auf die jeweils wichtigsten Aufgaben konzentrieren und so ihre verfügbare Zeit zielführend zu nutzen. Das Wissen über Bewerbererwartungen und -verhalten ermöglicht es ihnen dabei, den Bewerbungsprozess effizient so zu organisieren, dass er den Bedürfnissen der Bewerber entspricht und eine reibungslose Abwicklung gewährleistet.

6 | Problemlösungskompetenz

Recruiter müssen in der Lage sein, Hindernisse und Herausforderungen im Rekrutierungsprozess zu identifizieren und kreative Lösungen zu entwickeln, um sie zu überwinden oder zu vermeiden. So stehen sie oft vor Herausforderungen wie dem Finden geeigneter Kandidaten in hart umkämpften Märkten oder dem Umgang mit unerwarteten Bewerbungsabbrüchen. Bei der Entwicklung kreativer Lösungen zur Bewältigung der Herausforderungen nutzen sie ihr Wissen über den Arbeitsmarkt und Bewerbende.

7 | Flexibilität, Anpassungs- und Innovationsfähigkeit

Bei sich ändernden externen und internen Rahmenbedingungen verharren starke Recruiter nicht in gewohnten Routinen und halten an Vorgehensweisen fest. Sie passen sich vielmehr flexibel an neue Situationen und Herausforderungen an und sind offen für Trends am Arbeitsmarkt, technologische und rechtliche Entwicklungen, Veränderungen in der Arbeitswelt etc., um den Erwartungen der Bewerber gerecht zu werden und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Und zusätzlich die “Super-Kraft” starker Recruiter

Bereits bei Beschreibung dieser sieben wichtigen Fähigkeiten starker Recruiter wird deutlich: es gibt eine noch übergeordnete Schlüsselstärke. Die Markt- und Bewerber-Expertise. Recruiter, die über ein ausgeprägtes Verständnis für den Arbeitsmarkt und Bewerbende verfügen, haben ein Asset, das sie in den genannten wichtigen Fähigkeiten starker Recruiter noch stärker macht.

Aspekte der Markt-und Bewerber-Expertise

Dabei umfasst die Markt-Expertise insbesondere eine Beschäftigung mit Aspekten wie

  • Arbeitsmarkt-Trends:
    Veränderungen in der Beschäftigungslage, Branchenentwicklungen und regionale Arbeitsmarktsituationen
  • Technologische Entwicklungen:
    Neue Tools, Software und Plattformen, die den Rekrutierungsprozess verbessern können
  • Gesetzliche Bestimmungen und Compliance-Anforderungen:
    Aktuelle Gesetze, Regularien und Best Practices im Bereich Arbeitsrecht, Datenschutz und Diversity-Compliance.
  • Veränderungen in den Anforderungen an Qualifikationen und Kompetenzen:
    Aktuelle Trends bei den gefragten Fähigkeiten und Soft Skills in verschiedenen Branchen und Berufsfeldern.
  • Entwicklung der Arbeitsmodelle und -praktiken:
    Trends wie Remote-Arbeit, flexible Arbeitszeiten, Gig-Economy und deren Auswirkungen auf den Rekrutierungsprozess und die Mitarbeiterbindung.

Und in Bezug auf die Bewerber-Expertise prägen v.a. diese Themen das tiefergehende Bewerberverstehen:

  • Bewerbererwartungen, -erfahrungen, -bedürfnisse und
  • zielgruppenspezifische Besonderheiten und Schwerpunkte ebenso dazu wie
  • ein Verständnis von Employee-Experience. Denn schließlich sind aktuell Beschäftigte ggf. künftige Bewerbende
Möglichkeiten zum Ausbau der eigenen Markt- und Bewerber-Expertise

Für starke Recruiter ist es selbstverständlich, sich dazu auf dem Laufenden zu halten und die Erkenntnisse in ihr Denken und Handeln einzubeziehen. Für viele im Recruiting ist aber gerade “das auf dem Laufenden halten” eine Hürde. “Wann sollen wir denn das noch machen?” – so die häufige Frage. Um die Markt- und Bewerber-Expertise auszubauen braucht es aber gar nicht ein so großes (Zeit-) Invest wie manch einer glaubt. Möglichkeiten bieten

  • Das Abonnieren und Lesen einschlägiger Blogs & Podcasts oder Newsletter – hier kann man zielgerichtet Beiträge zu Arbeitsmarkt-Trends und Employee- und Candidate Experience lesen/hören; das dauert oft nur ein paar Minuten oder eine Pause / ein Nachhauseweg lang.
  • Teilnahme an Webinaren/ Webkonferenzen / After-Work-Formaten – diese werden von verschiedenen Anbietern angeboten, kosten meist kein Geld und sind zeitlich und thematisch fokussiert. Eine gute Möglichkeit, mehr über Trends und Lösungsangebote zu erfahren oder über Detail-Ergebnisse einzelner Studien – inklusive Austausch dazu.
  • Besuch von Recruiting- oder Personaler-Messen. Hier findet man typischerweise einen Mix aus Ausstellung, Experten- und Anbieter-Vorträgen sowie interaktiven Networking-Formaten. Geballte Ladung für einen oder mehr Tage Messebesuch.
  • Vertieftes Stöbern in Studien – zugegeben, die meisten Studien laufen an einem vorbei, insbesondere wenn man die gerade genannten Möglichkeiten nicht nutzt. Aber einschlägige Portale wie Rekturierungserfolg.de geben hier einen guten Überblick.

Los geht’s!

Wer jetzt mit dem Ausbau seiner Markt- und Bewerber-Expertise starten möchte, der hat einen sehr guten Zeitpunkt dafür erwischt. Denn erstens startet jetzt gerade wieder die Messe-Saison mit Messen wie der Zukunft Personal, der DRX oder der TALENTpro und anderen tollen Veranstaltungen (siehe Übersicht im Eventkalender von Rekrutierungserfolg.de).

Und zweitens haben wir von upo in Kooperation mit unserem Fachportal Rekrutierungserfolg.de wieder wie in den Vorjahren eine wunderbare Linkliste mit ca. 80 Studien zum Download für 0,- € bereitgestellt. Sie macht es sehr einfach, sich zeitsparend einen Überblick über relevante Studien zum aktuellen Marktgeschehen sowie zu Erwartungen, Erfahrungen, Wechselmotiven, usw. von Beschäftigten, Bewerbenden und einzelnen Zielgruppen zu verschaffen.

* Auch wenn wir zu Gunsten der Lesbarkeit auf die gleichzeitige Nutzung aller Genderformen verzichten, meinen wir immer alle Geschlechter.

Ruth Böck
Ruth Böck
Hallo, ich bin einer der Köpfe von upo - Bausteine für Rekrutierungserfolg. Als #RecruitingStarkMacher unterstützen wir Recruiter, mit einem echt starken Recruiting einen erlebbaren Unterschied zu machen. Und so mehr Rekrutierungserfolg zu erzielen. Außerdem bin ich Initiatorin und Mitmacherin dieses Fachportals Rekrutierungserfolg.de. Wenn dir meine Beiträge gefallen, dann trage dich hier gerne für unser upo Magazin mit Tipps & Hinweisen für #RecruitingStarkMacher ein.