Deutschlands attraktivste Arbeitgeber 2020

Bei diesen Unternehmen möchte die Mehrheit der Arbeitnehmer am liebsten arbeiten: Bosch, Audi und Daimler sind die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands. Das hat die Studie Randstad Employer Brand Research ergeben. Erfahren Sie in diesem Randstad Beitrag außerdem, was Unternehmen für Mitarbeiter attraktiv macht.

Wie werden die attraktivsten Arbeitgeber bestimmt?

Der Randstad Award wird jährlich an die beliebtesten Arbeitgeber vergeben. Grundlage dafür sind die Ergebnisse der Studie Randstad Employer Brand Research. In dieser Studie werden Anfang des Jahres weltweit Arbeitnehmer und Arbeitssuchende dazu befragt, welches Unternehmen mit mindestens 1.000 Mitarbeitern den Preis für die beste Arbeitgebermarke erhalten soll.

Werbung
SALE upo Azubi-Einstellungstests 2021

Die Top 10 der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands in 2020*

  1. 1. Bosch

  2. 2. Audi

  3. 3. Daimler

  4. 4. Airbus

  5. 5. BMW

  6. 6. Siemens

  7. 7. Fraunhofer Gesellschaft

  8. 8. ZF Friedrichshafen

  9. 9. Lufthansa

  10. 10. Porsche 

     

2019 hat es Bosch bereits unter die Top 10 geschafft. In diesem Jahr kletterte das Unternehmen auf das Siegerpodest und ist damit der beliebteste Arbeitgeber in Deutschland in 2020. Auch Audi machte in diesem Jahr einen Sprung nach vorne auf den zweiten Platz. Daimler ist ebenfalls Dauergast in der Top 10 der attraktivsten Arbeitgeber. 2020 holte der Automobilhersteller Bronze.

Was macht eine starke Arbeitgebermarke aus?

Die Studie Randstad Employer Brand Research 2020 ermittelt nicht nur die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands. Sie untersucht außerdem, was eine starke Arbeitgebermarke ausmacht – und was Arbeitnehmer wirklich wollen.

Die Top-5 Schlüsselfaktoren bei der Arbeitgeberwahl:

  • Attraktives Gehalt und Sozialleistungen (62 %)

  • Jobsicherheit (58 %)

  • Angenehmes Arbeitsklima (50 %)

  • Flexibilität (45%)

  • Work-Life-Balance (40%)

Welches sind die wichtigsten Gründe, warum deutsche Arbeitnehmer ihre Arbeitgeber gewechselt haben? Und wo liegt der größte Unterschied zwischen dem, was Bewerber wünschen und dem, was Unternehmen in Deutschland bieten? Mehr dazu erfahren Sie im aktuellen Studienband.

Pressemeldung