Azubi-Recruiting Trends 2023
Deutschlands größte doppelperspektivische Studie zur dualen Ausbildung ist wieder am Start

Hat der langjährige Engpass an potenziellen Azubis dazu geführt, dass die Betriebe ihre Ausbildungsangebote tatsächlich neu aufstellen? Diese und andere Fragen rund ums Azubi-Recruiting und -Marketing stehen im Fokus der diesjährigen Studie: „Azubi-Recruiting Trends“. Teilnahme für Schüler*innen und Azubis unter www.ausbildungsstudie.de, für Ausbildungsverantwortliche unter www.testsysteme.de/studie.

Die renommierte Studie hat 2022 gezeigt: Zunehmend verzweifelt suchen Betriebe nach möglichen Auszubildenden, aber nicht immer am richtigen Ort. Auch in diesem Jahr legen die Macher*innen der Azubi-Recruiting Trends wieder den Finger in die Wunde und zeigen Lücken, Ungereimtheiten und vor allem Potenziale in der Azubi-Gewinnung auf.

Größte mehrperspektivische Studie

Der Solinger Ausbildungsspezialist u-form führt jährlich die Online-Befragung unter Azubis, Schüler*innen und Ausbildungsverantwortliche aus ganz Deutschland durch. 2022 hatten an der Studie rund 6.800 Azubis und Schüler*innen sowie Ausbildungsverantwortliche teilgenommen. Damit stellt die Untersuchung aktuell die größte mehrperspektivische Studie zum Thema dar. Wie schon in den Vorjahren ist AUBI-plus Partner der Studie. Prof. Dr. Christoph Beck (Hochschule Koblenz) begleitet die Azubi-Recruiting Trends 2023 wieder wissenschaftlich.

Optimierungspotenziale aufzeigen

Nun schon seit über zehn Jahren beleuchten die Azubi-Recruiting Trends aktuelle Entwicklungen aus mehreren Perspektiven, zeigen Defizite in der Praxis und machen auf Verbesserungsmöglichkeiten aufmerksam. Stets geht es darum, wie Ausbildungsorganisationen ihr Angebot am besten auf die Zielgruppe ausrichten und gezielt vermarkten können. 2023 rücken Verbesserungsansätze für die Ausbildungssubstanz und Recruitingprozesse in den Fokus sowie der Einsatz von Social Media und das Azubi-Onboarding.

Kommunikation ab Juni 2023

Noch bis Ende März können Schüler*innen, Azubis und Ausbildungsverantwortliche an der Untersuchung teilnehmen. Ab Juni werden die Studienpartner u-form und AUBI-plus die Ergebnisse kommunizieren. „Besonders gespannt bin ich persönlich darauf, ob die Betriebe angesichts der zunehmenden Kandidatenorientierung im Azubi-Recruiting tatsächlich etwas in ihren Auswahlprozessen verändert haben,“ sagt die zertifizierte Eignungsdiagnostikerin Felicia Ullrich, die die Studie vor elf Jahren für die u-form Testsysteme initiiert hat.

Pressemitteilung

U-form Testsysteme GmbH & Co. KG