Was machen Praktikanten im Recruiting eigentlich?

erstellt am: 28.02.2014 | von:

Quelle: Happy Business People In Meeting © Rido - Fotolia.com

© Rido – Fotolia.com

Als Recruiting-Berater und Recruiting Service Partner fällt uns in letzer Zeit folgendes auf:

  • In Praktikantenzeugnissen lesen wir immer öfter, dass Praktikanten für das Recruiting verantwortlich waren, dort sogar eigenständig Bewerberansprache, Telefoninterviews und Vorstellungsgespräche durchführen. Auch die Konzeption von Kompetenzmodellen, Azubi-/ Persönlichkeitstest oder die Konzeption von AC-Übungen scheint Praktikantensache zu sein. Das bestätigen uns auch Interviews mit Absolventen.
  • Wir erhalten gehäuft Angebotsanfragen zu unseren Dienstleistungen von dualen Auszubildenden oder Praktikanten.

Daher fragen wir uns: Sind das Zufallsbefunde oder übernehmen Praktikanten zunehmend anspruchsvolle Recruiter-Aufgaben, die grundsätzlich spezielles Fachwissen, Berufserfahrung und Hintergrundwissen zum Unternehmen bedürfen?

Um darauf eine Antwort zu erhalten, haben wir in der Jobübersicht von Rekrutierungserfolg.de eine entsprechende Selektion vorgenommen, 25 Praktikantenanzeigen zufällig ausgewählt und die Aufgabenprofile näher untersucht.

Das Untersuchungsergebnis: 

Die Aufgaben von Praktikanten in firmeninternen Recruitingabteilungen unterscheiden sich erkennbar von denen bei Personaldienstleistern und Personalberatern (jeweils die fünf am häufigsten genannten Aufgaben; die Nummerierung korrespondiert mit der Häufigkeit):

In Recruitingabteilungen übernehmen Praktikanten überwiegend folgende Aufgaben:

  1. Sichten von Bewerbungen, Bewerbervorauswahl und Überprüfen von Referenzen
  2. Bewerbermanagement und Terminkoordination
  3. Konzeption und Schaltung von Stellenanzeigen
  4. Mitarbeit an Recruitingprojekten/Konzeptionelle Aufgaben im Recruiting
  5. Vor- und Nachbereitung von Vorstellungsterminen/ACs sowie Mitarbeit an Vor-/Nachbereitung von Recruiting Events und Messen

Bei externen Recruiting Partnern sind die Praktikanten vor allem mit folgenden Aufgaben betraut:

  1. Bewerbermanagement und Terminkoordination
  2. Kandidatenrecherche/Research
  3. Sichten von Bewerbungen und Bewerbervorauswahl
  4. Erstellen von Positions- und Kandidatenprofilen
  5. Führen von Telefoninterviews und Teilnahme an Gesprächen (gleich häufig)

Fazit:

Klar erkennbar ist, dass Praktikanten egal ob intern oder bei Dienstleistern/Beratern angestellt stets in die jeweils typische Bewerberakquise einbezogen werden: Anzeigenschaltung bzw. Kandidatenresearch. Außerdem übernehmen sie stets Aufgaben in der Vorauswahl und der Organisation der Bewerberauswahl.

Zwei deutlich erkennbare Unterschiede gibt es aber:

  1. Während in internen Personalabteilungen die Praktikanten allenfalls in die Vor- und Nachbereitung von Kennenlernterminen übernehmen, sind Praktikanten bei Personaldienstleistern und Personalberatern offenbar viel stärker in Bewerbungsinterviews eingebunden oder übernehmen diese.
  2. Unternehmensinterne Praktikanten sind deutlich häufiger mit Konzeptions- und Projektaufgaben betraut als Praktikanten bei externen Recruiting Business Partnern.

Die Antwort auf unsere Frage lautet also: Ja, Praktikanten übernehmen nicht nur administrativ-verwaltende Aufgaben von Recruitern, sie erhalten auch Aufgaben, die ein profundes Expertenwissen und Recruitingerfahrung bedürfen. Dabei delegieren weitergehende personaldiagnostische Aufgaben eher die Personaldienstleister/-berater; konzeptionelle Aufgaben vergeben eher die internen Personalbereiche. Stellt sich die Frage, wie sich dies auf die Qualität der Ergebnisse auswirkt. Was meinen Sie?

 

Bildnachweis: Happy Business People In Meeting © Rido – Fotolia.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie die erste Bewertung ab.)
Loading...
Ruth Böck
... ist einer der Köpfe von upo - Bausteine für Rekrutierungserfolg. Als "Recruiting-Qualitäterin" unterstützt sie Arbeitgeber in der Professionalisierung ihres Recruitings durch Recruiting Checks und Beratung, Konzeption von Recruiting Instrumenten, operative Recruiting Services (RPO) oder den Ausbau von Recruiting Kompetenz durch Webinare, Seminare und Workshops. Außerdem ist sie die Initiatorin von Rekrutierungserfolg.de - dem Portal für das Recruiting.
Bisherige Kommentare:

[…] erfolgt meist on the job. Nicht selten ist das Recruiting auch ein Bereich, in dem gerne Praktikanten und Studenten zur Verstärkung eingesetzt werden. Erleben die Recruiting-Manager aus den […]

[…] Aber um Kosten zu sparen, werden dann Übungen aus Drittquellen kopiert und/ oder unerfahrene Praktikanten oder Berufseinsteiger mit der Aufgabe betraut, doch mal etwas zu entwickeln. Auch an der […]

Ihr Kommentar:

(wird nicht veröffentlicht)

(optional)

Kommentar:

  • Auf Twitter folgen
  • Xing-Profil besuchen
  • Auf Facebook besuchen
  • Googleplus-Profil besuchen