Azubi-Recruiting 2014 in den Startlöchern – Umfrage zu Azubi-Speed-Dating

erstellt am: 15.08.2013 | von:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie die erste Bewertung ab.)
Loading...Loading...
Quelle: Jugendliche positiv gestimmt © marle@klickit - Fotolia.com

Quelle: Jugendliche positiv gestimmt © marle@klickit – Fotolia.com

Sommerferien! Der Ausbildungsstart 2013 steht vor der Tür. Und schon geht es wieder los mit der nächsten Anwerbe- und Auswahlrunde für 2014. Und wie jedes Jahr wird über innovative Möglichkeiten im Azubi-Marketing diskutiert. Wie sieht es z.B. mit Azubi-Speed-Datings aus? Was bringt die Teilnahme daran den Unternehmen? Genau das möchten wir konkreter in Erfahrung bringen.

Azubi-Speed-Datings schießen aus dem Boden

Google zeigte mir zu Azubi-Speed-Dating ungefähr 151.000 Treffer. Eine Vielzahl von Industrie- und Handelskammern/ Handwerkskammern organisieren landauf landab solche Veranstaltungen. Meist finden die Veranstaltungen an zentralen und größeren Veranstaltungsorten (z.B. Stadthalle, Stadion etc.) statt. Aber auch außergewöhnliche Locations sind dabei, wie z.B. ein  Museum oder ein Hochseilgarten.

Wie läuft so ein Azubi-Speed-Dating ab?

Azubi-Speed-Datings dienen dem unkomplizierten schnellen Kennenlernen von Ausbildungsbetrieben und Ausbildungsinteressierten. Die Unternehmensvertreter sitzen an Tischen verteilt im Raum und im Rhythmus von ca. 10 Minuten wechseln die Bewerber von einem Gespräch zum nächsten. Hier haben sie die Chance, sich zu präsentieren und einen persönlichen Eindruck zu hinterlassen. Auch können Informationen über die Unternehmen und Ausbildungsmöglichkeiten gesammelt werden.

Die Speed-Datings sind meist begleitet von kostenfreien Angeboten für die Schulabgänger. So motivieren z.B. Bewerbungsmappen-Check, Bewerbungsfoto-Shootings oder Stylingstipps ebenso wie kurze Bewerbungstrainings die Interessenten zusätzlich.

Nutzen und Erfolg von Azubi-Speed-Datings

Die Industrie- und Handelskammer werten die Veranstaltungen durchweg als Erfolg, wobei sie stets über die Teilnehmerzahlen argumentieren. Ziel ist es, den Ausbildungsinteressierten weitere Chancen auf einen Ausbildungsplatz zu eröffnen, insbesondere dann, wenn sie vielleicht zu den vermeintlich “schwächeren” Bewerbern gehören. Und Ausbildungsbetriebe sollen die Veranstaltungen nutzen, um weiteres Ausbildungspotential kennen zulernen und etwas für ihr Ausbildungsmarketing zu tun.  Die Kommentare einzelner Teilnehmer auf den zugehörigen Facebook-Seiten lassen ebenfalls den Nutzen der Veranstaltungen erkennen. Eine genauere Untersuchung haben wir dazu aber nicht gefunden.

Kurz-Umfrage an Ausbildungsbetriebe zu ihren Azubi-Speed-Dating-Erfahrung

Daher haben wir auf unserem Portal Rekrutierungserfolg.de eine Kurzumfrage gestartet. Wir möchten damit mehr über den Nutzen von Azubi-Speed-Datings für eine erfolgreiche Azubi-Rekrutierung herausfinden.

Sind Sie Ausbildungsbetrieb? Dann machen Sie mit – auch, wenn Sie noch nicht an einem Azubi-Speed-Dating teilgenommen haben (das ist ja auch eine Aussage) und sagen Sie´s weiter!

Hier geht es direkt zur Kurz-Umfrage. Umfrage ist inzwischen beendet!!!

 

Bildnachweis: Jugendliche positiv gestimmt © marle@klickit – Fotolia.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie die erste Bewertung ab.)
Loading...Loading...
Ruth Böck
... ist einer der Köpfe von upo - Bausteine für Rekrutierungserfolg. Als "Recruiting-Qualitäterin" unterstützt sie Arbeitgeber in der Professionalisierung ihres Recruitings durch Recruiting Analysen und Beratung, Konzeption von Recruiting Instrumenten, operative Recruiting Services (RPO) oder den Ausbau von Recruiting Kompetenz durch Webinare, Seminare und Workshops. Außerdem ist sie die Initiatorin von Rekrutierungserfolg.de - dem Portal für das Recruiting.

Ihr Kommentar:

(wird nicht veröffentlicht)

(optional)

Kommentar:

  • Auf Twitter folgen
  • Xing-Profil besuchen
  • Auf Facebook besuchen
  • Googleplus-Profil besuchen